Sossusvlei

Sossusvlei
Namibias Tauchab Fluss hat nicht oft Wasser, aber wenn, dann bringt er ein wenig Feuchtigkeit für den Sossusvlei Sand, bevor er sich im wahrsten Sinne des Wortes im Sande verläuft.

Der ausgetrocknete Sossusvlei See ist das Ende des Tauchab Flusses und liegt im Zentrum des Naukluft Nationalparks in Namibia. Er wird von den trockenen Sanden der Namib-Wüste eingegrenzt. Das Vlei - aus dem afrikaans und so viel wie 'Pfanne' bedeutend - ist selten mit Wasser gefüllt und eher ein ausgetrocknetes Bett, doch es liegt zwischen hohen Sanddünen, die zu den höchsten der Welt zählen. Sossusvlei hat eine einzigartige und unvergleichliche Schönheit und die Besucher kommen oftmals vom 60 km entfernten Naukluft Nationalparktor, um die ungeheure Farbenvielfalt dieser Landschaft zu sehen, zu fotografieren, zu bestaunen - ganz besonders zum Sonnenaufgang oder -untergang.
Die Besucher der Sossusvlei sollten wissen, dass es am Tag unerträglich heiß werden kann - selbst in der Winterzeit. Doch es gibt nichts Vergleichliches zu den riesigen Wander-Sanddünen, die mehr als 300 Meter hoch werden können. Sie verändern ihre Farbe mit den Lichtverhältnissen und der Feuchtigkeit und man kann leicht hunderte von Fotos machen, die alle anders aussehen, obwohl das Motiv immer das selbe ist.

Sossusvlei
Die hiesige Flora und Fauna beinhaltet das Hartmann Bergzebra genauso wie den kuriosen Kameldornbaum und andere beeindruckende Formen, doch es sind immer wieder die Dünen, die die Blicke auf sich ziehen. Bevor man die Dünen, die man auch auf speziellen Brettern herunter surfen kann, anfährt, sollte man sicher sein, dass man gut ausgerüstet ist und der Wagen in perfekter Kondition, da die Zufahrtsstraße ausgesprochen schlecht ist. Doch der Anblick und das Erlebnis der riesigen Sanddünen mit unzähligen Farbschattierungen entschädigt jegliche Strapaze.