Familien Safari

Safari Etosha Nationalpark
Namibia ist als Familienurlaub ein ganz besonderes Urlaubsziel, das mehr als nur Sonne, Strand und Baden beinhaltet und ganz besonders für die Kinder eine unvergessliche Erfahrung bieten kann. Die Namibier lieben Kinder und erfreuen sich daran, ihnen ihre Umwelt, ihre Traditionen, Flora und Fauna zu zeigen. Bevor man jedoch nach Namibia mit der ganzen Familie fliegt, sollte man beachten, welche Impfungen empfehlenswert sind, auch wenn die meisten Gegenden Malaria-frei sind.

Safaris sind so aufgebaut, dass sie dem Individualreisenden genau angepasst sind. Dabei wird auch das Alter der Kinder berücksichtigt. Die Landschaft ist vielseitig, von der Küste bis hin zu den Gebirgszügen gibt es Touren zu Fuß, auf dem Kamel oder mit einem Wagen. Selbstfahrende Touren oder auch geführte Touren gehen durch aufregende Landschaft und können als Tagestouren gebucht werden. Unterkünfte gibt es für jeden Geldbeutel, von luxuriösen Ressorts bis hin zu einfachen Safari-Camps. Viele von ihnen haben Pools und Restaurants.

Familien haben unterschiedlichste Möglichkeiten, die frei lebenden Tiere zu beobachten oder auch beispielsweise den Etosha Nationalpark zu besuchen. Geschultes Personal hilft, Geparden, Leoparden oder Hyänen ganz nahe zu kommen, bei ihrem Mittagsschlaf zuzusehen oder wie die Jungtiere mit einander spielen. Ganze Tierherden um ein Wasserloch früh morgens treffen und eine Artenvielfalt zu erleben, wie es sie sonst nirgendwo gibt. Der Park ist gleichzeitig eine Aufnahmestelle für Tiere, die verlassen oder auch durch Fallen verletzt wurden und hier gepflegt werden, bis sie wieder in die Freiheit gehen können.

Auch für Kinder interessant ist beispielsweise das Brandbergmassiv mit seinen über 20.000-jährigen Felsmalereien. Man glaubt, sie stammen von den San, die zum ältesten Volk der Welt zählen. In der näheren Umgebung gibt es zahlreiche alte Petroglyphen. Besucher des Massivs haben die Möglichkeit, in einem Dorf die alten Traditionen, Gebräuche und das einfache Leben der hier lebenden Menschen kennen zu lernen. In der Nähe befinden sich einige Minen, in denen Halbedelsteine geschürft werden und die man besichtigen kann.