Einkaufen in Namibia

Shopping in Namibia
Nicht nur Frauen sind begeistert von den Märkten in Afrika. Sie sind voller Farben, voller Leben. Hobbyfotografen schießen wahrscheinlich hier die meisten Fotos. Frauen mit farbenprächtigen Gewändern und Turbanen, Obst und Gemüse für unsere Augen so exotisch wie nirgends, ein Gewühle an unterschiedlichsten Menschen. Lachen, Stimmengewirr, laute Diskussionen, Kinder, die immer wieder dazwischen laufen. Ein wahres Paradies auch für diejenigen, die gerne einkaufen. Wunderbare Stoffe, leckeres Obst, alles frisch, tolle Töpfer- und Flechtarbeiten. Namibias Märkte bieten unheimlich viel.

Shopping in der Stadt
Aber auch in den Städten findet man hier vielseitige Möglichkeiten. Tolle Geschäfte, ob von bekannten Designern oder unbekannten Künstlern. Hier findet man eine riesige Auswahl. Leicht passiert es aber, dass man sich verführen lässt und Kleider kauft, die man in Deutschland nicht wirklich tragen kann. Da kommt die Frage, wohin damit? Natürlich kann man diese dann im Schrank aufbewahren und eventuell beim nächsten Namibia-Besuch mitnehmen und tragen. Doch man kann diese auch wunderbar als Second Hand Bekleidung wieder verkaufen. An afrikanische Frauen, die ihre Kleidungsweise auch hier beibehalten, oder für die wenigen Exzentrischen unter uns, die trotzdem sich ausgefallen und anders anziehen. Hier gibt es immer wieder gute Möglichkeiten, die schöne Kleidung aus Afrika wieder an die richtige Person zu bringen.

Second Hand ist aber auch geeignet, Designer-Kleidung zu einem guten Preis zu kaufen. Oftmals wie neu, eventuell nicht einmal getragen. Was dem einen nicht mehr gefällt, ist vielleicht des anderen Lieblingsstück. Ein Besuch lohnt sich hier immer mal, denn laufend gibt es neues und immer wieder interessantes.